Gemeindekonferenz Bonstetten, Pfahl St. Gallen

Von links nach rechts: Tanya Deans, Marianne Blaser, Edi Meier, Ernst Römer, Markus Aeschbacher, Kurt Blaser, Heidi Aeschbacher, Christoph Huwiler, Paul Johnson, Bischof, Christian Gräub

Bonstetten(DW): Am Sonntag, 26. März 2017 fand in der Gemeinde Bonstetten im Pfahl St. Gallen die jährliche Gemeindekonferenz statt. Die Gemeinde zählt rund 200 eingetragene Mitglieder. Alle Beamten, die in der Gemeinde dienen, wurden durch die Gemeindemitglieder in ihren Ämtern bestätigt. Als ehrenamtlicher Bischof dient weiterhin Christian Gräub. Ihm zur Seite stehen als Ratgeber Paul Johnson und Ernst Römer. Folgende Mitglieder des Gemeinderates bleiben im Amt, namentlich Michel Maurer, Eduard Meier, Christoph Huwiler, Marco Tresch, Martin Ruetz, Heidi Aeschbacher, Marianne Blaser und Tanya Deans. Im Verlaufe des vergangenen Jahres wurden Markus Aeschbacher, Kurt Blaser und Narandavaa Nyamdorj neu dazu berufen, im Gemeinderat mitzuwirken. 

Die Pfahlpräsidentschaft des Pfahles St. Gallen war durch deren Präsidenten Christian Bolt und seinen Ersten Ratgeber Thomas Ottiker vertreten, welche seit Mai 2016 in diesem Amt tätig sind. Die Gemeindekonferenz stand unter dem Motto „Freude finden durch das lebendige Wasser von Jesus Christus“. Das lebendige Wasser oder die 1Frucht vom Baum des Lebens kann durch das Wort Gottes erlangt werden, das die Menschen frei macht: Frei von allem Bedrückendem, frei von allerlei Ballast: 2Wirf deine Sorgen auf den Herrn, er hält dich aufrecht!“ Zum Freiwer­den gehört auch, sich Fertigkeiten oder Disziplinen anzueignen, die einen zum Frei­sein erst befähigen: Eine gute Ausbildung, einen guten Umgang mit Geld und Eigentum, einen Lebensmittelvorrat, ein gesund gehaltener Körper, ausreichend innere geistige Stärke, eine vertrauensvolle Beziehung zum himmlischen Vater und seinem Sohn Jesus Christus. Hervorgehoben wurde in diesem Zusammenhang auch der neu von der Kirche angebotene Kurs „Mein Fundament: Grund­sätze, Fertigkeiten und Gewohn­heiten à Eigenständigkeit“, der einzeln oder in Gruppen durchgearbeitet werden kann.

Wirkliches Freisein führt zu grösserer Freude, und diese wird vermehrt durch den selbstlosen Dienst am Nächsten, getreu des an Petrus gerichteten Aufrufs Christi:   3“Wenn du dich wieder bekehrt hast, dann stärke deine Brüder“. Diese Aufforderung wurde auch den Gemeindemitgliedern für das laufende Jahr mit auf den Weg gegeben. 1 Buch Mormon; 2 Psalm 55:22, 3 Lukas 22:32