Hauptnavigation überspringen

JAE- SNOWCAMP 17/18

Snowcamp in Elm

Elm(DW): Das traditionelle JAE Snowcamp 17/18 war wiederum ein toller Erfolg. Diesmal stand es unter dem Motto: “Don’t look around, look up.“ Es fand vom 27. Dezember 2017 bis 2. Januar 2018 in Elm in der Schweiz statt und es nahmen rund 200 Teilnehmer daran teil. Die jungen Erwachsenen kamen aus der Schweiz, Deutschland, Österreich, Tschechien, Frankreich, Spanien, Brasilien, Italien, Dänemark und aus den USA, um gemeinsam Spass am Wintersport zu haben, neue Freunde kennenzulernen, oder auch um alte Freunde wieder zu treffen. Die Tage und das Zusammensein im alten Jahr 2017 bescherten den Anwesenden jungen Menschen viel Freude. Es wurde gespielt und gelacht und täglich konnten Workshops zu verschiedenen Themen besucht werden. Dabei kam es zu vielen guten, interessanten Gesprächen. Daniel Burri, der Verantwortliche für das CES (Church Education System) in der Schweiz, bot jeden Tag eine Klasse zu Evangeliums Prinzipien an. Die Wintersport-Begeisterten fanden im Skigebiet Elm alles, was das Herz begehrte, wie Skifahren, Snowboarden, Schlitteln, Schlittschuhlaufen und vieles mehr. Der Übergang ins neue Jahr 2018 wurde mit einem köstlichen Essen und einem Silvesterball im festlich geschmückten Aufenthaltsraum des Lagerhauses gefeiert.  Um Mitternacht begaben sich alle nach Draussen in die klirrende Kälte, wo die Teilnehmer mit Traubensaft auf das neue Jahr anstiessen und ein herrliches Feuerwerk erlebten.

Am Sonntag, nach den Versammlungen gab Guido Uchtdorf, der 2. Ratgeber der Pfahlpräsidentschaft des Pfahles St. Gallen eine aufbauende Fireside mit Tipps und Ratschlägen zum Thema, wie die jungen Erwachsenen einen ewigen Partner, beziehungsweise eine ewige Partnerin finden können. Dabei erzählte er humorvoll von seinen persönlichen Erfahrungen und aus seinem Leben.

Die engagierten Lagereltern standen den Teilnehmern jederzeit mit Rat und Tat zur Seite und waren offen für Anregungen und Ideen der Jungen.

Es war wiederum berührend zu sehen, wie Freude, Spass und Geistigkeit einhergehen und wie nach einem fröhlichen, lauten Tanzabend die Teilnehmer in Andacht ruhig und still werden, wenn zum gemeinsamen Gebet aufgerufen wird.

Viele sind gestärkt und aufgebaut nach Hause gefahren, in der Hoffnung, dass sie sich nächstes Jahr wieder im Snowcamp treffen.