Das Himmelreich auf Erden

    Frühjahrskonferenz, Pfahl Zürich

    Ob sich die Besucher bei ihrer Anreise bewusst waren, dass sie sich wahrhaftig auf dem Weg zu einer Versammlung des Reiches Gottes hier auf Erden befanden? (LuB 65:5)

    Beim Präsentieren des Eröffnungsliedes durch den stimmengewaltigen Familienchor der Einheiten Bad Säckingen und Schwenningen wird es den Anwesenden wohl klar, dass sie sich an einem besonderen Ort befinden. Sichtlich bewegt dankt Pfahlpräsident Markus Blaser für diesen Gesang mit den Worten: „Es ist alles gut! Familien singen vereint im Evangelium... zu Ehren von Christus.“

    Acht Vollzeitmissionare sowie zehn Kirchendienstmissionare aus dem Pfahl repräsentieren derzeit weltweit diese Botschaft.

    Präsident Blaser, Theresa Rückauer aus Freiburg im Breisgau und Eduard Leuzinger, der zweite Ratgeber der Pfahlpräsidentschaft, erwähnen in ihren Ansprachen motivierende Beispiele:

    Warum sie dem lebenden Propheten folgen und wie sie dadurch näher zu Jesus Christus gelangen. Dass dies nicht immer einfach ist, erzählen alle drei - dass es sich aber lohnt - davon geben sie Zeugnis.

    Missionspräsident Christopher Shawn Brown, mit Gattin Laura
    Missionspräsident Christopher Shawn Brown, mit Gattin Laura

    Missionspräsident Christopher Brown schildert Teile aus seiner dramatischen Lebensgeschichte. Bedingt durch lebensbedrohliche Krankheiten litten er (als Kind) und seine Gattin (als junge Mutter) während mehreren Jahren. Wiederholt sei es ungewiss gewesen, ob und wie das Leben weitergehen würde. Heute stehen die beiden mit einem Licht vor uns, das die Herzen erhellt! Er gibt daraufhin strahlend Zeugnis, dass Christus ein Gott der zweiten Chancen ist. Ihm hat er sein Leben geweiht und er bezeugt heute: „Mein Leben ist nicht mein eigenes, sondern ich weihe es Jesus Christus. Ihm will ich dienen. Nicht die Dauer des Lebens ist wichtig, sondern wie ich es lebe.“

    Der Schlusssprecher ist der Gebietssiebziger: Elder Alan Phillips.

    Gebietssiebziger Allan Philips
    Gebietssiebziger Allan Philips

    Seine Botschaft richtet er an die Bedrängten. Machtvoll zitiert er: „Fürchtet euch nicht! Bleibt stehen und schaut zu, wie der Herr euch heute rettet (Ex. 14:13). Wenn unser Schiff auch manchmal mit Wasser vollgelaufen ist und wir Angst haben, unterzugehen, wenn wir uns vergessen und einsam fühlen – Jesus Christus ist mit uns. Er kann den Sturm besänftigen. Er kann uns retten und erlösen!'

    Diese Worte reinigen die Luft, die Herzen und die Seelen. Nun ist es gewiss – die Anwesenden stehen in einem sicheren Hafen, an einem himmlischen Ort. Sie werden sich hier, bei der nächsten Pfahlkonferenz, erneut freudvoll einfinden.