Henrik von Scheel ist der neue Bischof der Gemeinde Richterswil

    Neue Bischofschaft Richterswil
    Neue Bischofschaft Richterswil, v.l. Didier Schluchter, Henrik von Scheel, Oliver Nedela

    Die Mitglieder der Gemeinde Richterswil haben seit dem Sonntag, 1. September 2019 einen neuen Bischof. Der 49jährige Henrik von Scheel aus Steinen wird dieses zeitintensive Ehrenamt die nächsten Jahre ausführen und die Mitglieder geistig anleiten und führen.  

    Nach 6 Jahren wurde der bisherige Bischof Fredy Gantner mit seinen Ratgebern Roland Roffler und Thomas Koch von Pfahlpräsident Christian Bolt mit grossem Dank für die geleistete Arbeit entlassen. Anstelle von Fredy Gantner übernimmt nun Henrik von Scheel diese Aufgabe zusammen mit Didier Schluchter und Oliver Nedela als Ratgeber.

    Alte Bischofschaft Richterswil, v.l. Thomas Koch, Fredy Gantner, Roland Roffler
    Alte Bischofschaft Richterswil, v.l. Thomas Koch, Fredy Gantner, Roland Roffler.jpg

    Bischof von Scheel kommt ursprünglich aus Dänemark und wurde in eine Mitgliederfamilie geboren. Er wuchs mit 6 Geschwistern auf. Beruflich arbeitet er als Gründer einer Trading Firma für künstliche Intelligenz. Er ist mit Marianne Fonseca von Scheel seit 26 Jahren verheiratet und die beiden haben 2 erwachsene Söhne. Didier Schluchter (1. Ratgeber) ist mit Jennifer verheiratet. Die beiden haben 3 Kinder. Didier arbeitet als Marketingleiter. Oliver Nedela     (2. Ratgeber) ist Treuhänder und ist mit Conny verheiratet. Die beiden haben 2 Kinder.

    Neue Bischofschaft Richterswil mit Ehefrauen
    Neue Bischofschaft Richterswil mit Ehefrauen

    Oliver wollte von Henrik mehr zu diesem neuen Lebensabschnitt als Bischof wissen.

    Oliver: Henrik, du bist der neue Bischof der Gemeinde Richterswil. Wie fühlt sich das für dich an?

    Henrik: Überwältigend. Eigentlich wollte ich mit meiner Frau im nächsten Jahr die Welt umsegeln. Jetzt freuen wir uns auf diese neue Herausforderung.

    Oliver: Was sind deine Ziele für deine Amtszeit?

    Henrik: Dass sich alle Mitglieder und Freunde in der Gemeinde willkommen fühlen und den Geist Gottes verspüren können.

    Oliver: Du bist beruflich stark engagiert und hast eine Familie. Wie bekommst du dies alles mit deiner neuen Berufung unter einen Hut?

    Henrik: Ich weiss es noch nicht (schmunzelt). Ich vertraue darauf, dass der Herr einen Plan hat und mich leitet und führt.

    Oliver: Gab es geistige Erlebnisse in deinem Leben, die dich auf diese Veränderung vorbereitet haben?

    Henrik: Marianne und ich haben uns seit Jahren darauf vorbereitet im Jahr 2020 für die Kirche eine Mission zu erfüllen. Als ich nun diese Berufung als Bischof erhalten habe, haben sowohl meine Frau wie auch ich gespürt, dass dies richtig ist und dass dies nun unsere Mission für diese Zeit ist. Dies ist zwar nicht das, was wir erwartet haben, aber es fühlt sich gut an. Zudem habe ich noch nie nein gesagt, wenn der Herr gerufen hat zu dienen.

    Neue Bischofschaft mit Pfahlpräsidentschaft
    Neue Bischofschaft mit Pfahlpräsidentschaft

    Oliver: Kannst du an dieser Stelle noch dein Zeugnis teilen? Was bedeutet dir das Evangelium in deinem Leben?

    Henrik: Ich weiss, dass Gott lebt. Ich gebe Zeugnis davon, dass sein Sohn Jesus Christus lebt und dass er seine Kirche führt und den Menschen der heutigen Zeit das Wort Gottes durch den Propheten offenbart.

    Es ist mein Zeugnis, das wir als seine Kinder unbegrenzt sind, egal wie wir erzogen wurden, wie unsere Ausbildung verlaufen ist oder was wir falsch gemacht haben. Was uns einschränkt, ist unsere Perspektive. Wenn wir das Gefühl haben, dass wir an unsere Grenzen stossen, dann sind wir es, die uns begrenzen. Wir wurden nicht dazu geschaffen, um durchschnittlich zu sein. Es ist mein Zeugnis, dass wir göttliches Potential in uns haben. Wir haben wahrlich „königliches Blut“ in unseren Adern. Wir können jedes Hindernis überwinden und jedes Ziel erreichen. Jeder von uns trägt die DNA des allmächtigen Gottes in sich. Wir sind „Gottes Meisterwerk“.

    Ich gebe Zeugnis von der Gabe und der Macht des Heiligen Geistes, vom ewigen Priestertum, von der Berufung des Propheten Joseph Smith und vom Buch Mormon. Ich weiss, dass Gott wieder durch einen lebenden Propheten spricht, nämlich durch Präsident Russell M. Nelson.