Hauptnavigation überspringen

Flash Mob - Zürich, Bellevue

Zürich (DW): Am 20. September 2014 trafen sich 18 Jugendliche und Missionare aus den Pfählen St. Gallen und Zürich im Institutszentrum Zürich, um die zuvor eingeübte Tanzchoreografie ein letztes Mal zu proben. Die Missionare hatten sich etwas Neues einfallen lassen, um Menschen auf die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage aufmerksam zu machen. Die Jugendlichen nutzten den Überraschungseffekt und tanzten zu lauter, mitreissender Musik am Bellevue Zürich, einem belebten Platz am See, vor ca. 1000 Passanten. Dies geschah in Form eines Flash Mobs. Das bedeutet, dass anfänglich nur jemand einzelner anfängt zur Musik zu tanzen. Im Verlauf der Vorführung kommen immer mehr Leute dazu, die mittanzen, bis alle Involvierten auf dem Platz inmitten von Leuten mitmachen. Das sieht sehr spontan und zufällig aus, wie wenn Passanten auch dabei wären.

Zürich

Während eines Liedes wurde das Tanzen unterbrochen und die Jugendlichen verteilten „I’m a mormon“ Kärtchen und zeigten dadurch, dass sie Mitglieder der Kirche sind. Das Lächeln und Klatschen der Zuschauer drückte Begeisterung aus und motivierte die Tänzer noch mehr. Die Aktion war ein voller Erfolg. Jugendliche der Kirche hatten es geschafft, innerhalb von wenigen Minuten den Zürchern zu zeigen, dass Mormonen doch ganz cool sind. So schnell wie die JAE’s auftauchten, so rasch verschwanden sie wieder unbemerkt zwischen den Bäumen, als die Musik verstummte. Das Video des Flash Mobs ist auf YouTube unter http://youtu.be/earxxPKwFyg zu finden.