Botschaft von der Gebietsführerschaft

    Gibt es etwa einen besseren Weg, das Evangelium zu verbreiten, als wenn wir danach leben und offensichtlich glücklich sind?
    Was für Stürme, was für Geister, was für Menschen oder was sonst es auch sein mag, was Ihnen Sorgen bereitet: Sie brauchen sich nicht zu fürchten.
    Freuen wir uns über die Stärke der „Jugend Zions“, die inmitten der Strömungen unserer Zeit unbeirrt feststeht.
    ... ist ein Hilfsmittel, mit dem wir in der Kirche einander stärken, einig werden, Pläne machen, Ziele setzen, beten, Fragen zur Lehre klären und gemeinsam Zeit genießen können
    Jesus Christus kennt Sie und ermöglicht den Zugang zu geistiger Führung dann, wenn es Ihnen am meisten hilft. Wir können die Wahrscheinlichkeit, diese Führung zu erkennen und zu verstehen, erhöhen.
    Botschaft von der Gebietsführerschaft April 2018
    Die heiligen Schriften sind eine Fundgrube an Beispielen, wie Gottes Kinder Eigenständigkeit erlangen können.
    Gemäß dem vom Erretter vorgegebenen Muster muss seine Kirche am Sabbat zusammenkommen, um vom Abendmahl zu nehmen.
    Zur geistigen Lebensweise gehören regelmäßige geistige Übungen wie das tägliche Gebet und Schriftstudium, Gutes tun und auch die wöchentliche geistige Nahrung.
    Was wir von uns selbst geben, ist eine Liebesgabe, die komischerweise immer größer wird, je mehr wir von ihr abgeben.
    Zeitliche Eigenständigkeit, die Fähigkeit, für uns selbst, unsere Familie und andere zu sorgen, ist etwas, womit man ein Leben lang befasst ist. Man muss hart dafür arbeiten, beten, studieren und nachdenken.
    Welche Bedeutung messen wir der geistigen und zeitlichen Eigenständigkeit bei? Präsident Marion G. Romney hat gesagt: „Wir wollen selbständig und unabhängig sein. Kein anderes Prinzip kann uns die Errettung bringen.“